Alle Beiträge von Webmaster

Halbmarathon mit vier Debüts und persönlichen Bestzeiten

Patersdorf(hf). Mehr als sechs Wochen hatten sie sich intensiv vorbereitet, die Langstreckenläufer des WSV Patersdorf, die sich beim Elypso-Halbmarathon in Deggendorf der Herausforderung über gut 21 Kilometer stellten.
Von den acht WSVlern hatten vier noch nie eine solche Distanz bewältigt; entsprechend nervös gingen sie an den Start. Sommerliche Temperaturen begleiteten die Läufer auf dem großen Rundkurs; „viel trinken“ lautete daher die Devise. Halbmarathon mit vier Debüts und persönlichen Bestzeiten weiterlesen

Radtour mit dem WSV

Patersdorf(hf). „Einmalig schön“, so lautete das einhellige Urteil der Teilnehmer an der Ferien-Radtour des WSV Paters-dorf. Der Verein fuhr am vergangenen Montag mit 19 Kindern, einer Reihe von Eltern und Helfern von Deggendorf über Niederalteich zum Grieshaus. Die Kinder waren bei der nicht zu anstrengenden Tour begeistert von der gemütlichen Überquerung der Donau mit der Fähre, sowie vom Toben, Fußballspielen und Rumtollen auf dem großen Spiel- und Bolzplatz beim Grieshaus. Nach einer Brotzeit und einem Eis ging es dann wieder zurück zum Ausgangspunkt nach Deggendorf.


WSV unterstützt Kindergarten

Patersdorf(hf). Als „deutliches, symbolisches Zeichen“ war sie gedacht, die Spende von 200 Euro des Wintersportvereins Patersdorf für den hiesigen Kindergarten zum 25-jährigen Jubiläum. Da auch der WSV die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen als elementare Vereinsaufgabe betrachtet und sich dafür immer besonders einsetzt, wurde die Spende dazu genutzt, auch über die Grenzen des Vereins hinaus für die Kinder etwas zu tun. Mit dieser Geste will der WSV die Wichtigkeit der pädagogischen Arbeit würdigen.
Hierfür sei der Patersdorfer Kindergarten immer ein Garant gewesen, meinte der WSV-Vorsitzende Karl-Heinz Achatz bei der Übergabe. Der Kindergarten sollte sich damit eine Anschaffung leisten, die sonst an der Finanzierung gescheitert wäre.


Beim Thermen-Halbmarathon hängt Sebastian Moser alle ab

Patersdorf(hf). Weil sich in diesem schneearmen Winter im Skilanglauf sehr wenig tut, haben sich einige WSVler entschlossen, beim Halbmarathon in Bad Füssing zu starten. Die flache Strecke kam den Läufern entgegen, unangenehm war jedoch der leichte Gegenwind.
Vier Patersdorfer nahmen die 21,1 Kilometer des Thermenlaufes in Angriff. Herausragend war die Leistung des 15-jährigen Sebastian Moser, der die Jugendklasse mit einer Zeit von 1:35:40 überraschend gewann. Vater Josef belegte mit der gleichen Zeit in der Männerklasse M-45 den 39. Platz. Josef Petersamer kam in der M-45 auf Rang 129 und Silvia Moser erfreute bei den Damen W-35 mit dem sehr guten 23. Platz. Nach dem Lauf genossen die vier WSV-Starter den kostenlosen Besuch in der Johannesbad-Therme.